Suche

Sensi Movement (Interview)

Letzte Woche hatte ich ein nettes Gespräch mit Sensi Movement aus Berlin, bezüglich des Sieges beim Rumblemania Soundclash im Wuppertaler "Klub". Ich konnte Ihnen ein paar Fragen über ihre Performance, den besonderen Link zu I-Octane und weiteres stellen. 

Wie habt Ihr euch vorbereitet und gab es eine Änderung im „Plan“ als klar war, dass Ihr nach Bun Babylon und Fenshi Sound spielt?


Fahda Sensi : Wir hatten eine intensive Vorbereitung aber eher auf unsere Performance, weil wir wussten, dass es Punkte auf die Runden gibt. Wir haben 1-2 Audios von Clashes gehört, um zu wissen, was auf uns zu kommt und uns eher auf unsere Performance vorbereitet, dass die stimmt und wir auch angreifen. Planänderung war so das Ding. Ich hab mich gefreut, denn ich konnte noch einen bauen. Wir waren später dran und somit mussten wir noch eine Ecke Weed mehr einplanen. Das war unser Problem, da sind wir leicht ins Schwitzen gekommen (lacht)


Vor 7 Jahren habt Ihr im „Global Shoot Out“-Clash gegen Gunz N Rozez (Kanada) und Foundation Sound (Niederlande), ebenfalls in Wuppertal geclashed. Wie war der Vibe damals, im Vergleich zu diesem?


Jan Haze : Der Vibe an sich war demzufolge anders, weil damals Foundation mehr Supporter im Bloomclub hatte, als jetzt die anderen beiden Sounds im „Klub“. Bun Babylon Sound kam aus Köln, da dachte ich, die würden mit 30-40 Mann einreiten, das war nicht so. Glück gehabt! Fenshi Sound hatte auch Supporter aber es war keine biased Massive bei den Clashes. Beide Veranstaltungen waren sehr gut und wir haben sehr viele Tunes in den Clashes gespielt. Die Busy Signal Dubplates kamen definitiv gut an und haben ihre Forwards bekommen. Für mich sind die Clashes nicht so vergleichbar, da wir bei dem „Global Shoot Out“ der junge Sound waren, der gegen zwei Veterans ran musste. Dieses mal waren wir auf gleicher Höhe und wenn nicht sogar dadurch das wir noch ein paar Jährchen älter sind, Fenshi hat sich 2006 gegründet, wir 2003 und somit mindestens auf Augenhöhe waren wenn nicht sogar den Vorteil hatten. Da konnten wir schonmal beruhigt rein gehen. Das war gut.

Was habt Ihr euch gedacht als Fenshi Sound in der ersten Runde erzählte, was Ihr für neue Dubplates in der Box habt?


Jan Haze : Eigentlich hat's uns eher beruhigt, weil wir wussten, dass sie uns die nicht wegspielen werden. So hat er sich hingestellt und wollte uns 3-4 Forwards kaputt reden, wo wir wussten, das werden sowieso dicke Forwards und da kann er nichts gegen machen also kann er die ruhig vorher ankündigen, wenn er denkt, das muss er machen. Macht die Leute ruhig heiß. Das ist nicht das Problem. Wenn er sie ankündigt hast er sie selber nicht und dann sind wir auf jeden Fall im Vorteil.


In einer der Runden hat Jan Haze gesagt, I-Octane wäre Euer Artist. Dementsprechend liefen auch einige I-Octanes (u.a. 2 Customs) von Euch. Wie entstand die Connection zu ihm?


Jan Haze : Wir haben verschiedene Artists, bei denen wir das hätten machen können. Das wäre nicht das Problem gewesen. I-Octane haben wir uns für den Clash rausgepickt, eben wegen dem I-Octane Dubplate von Fenshi, wo wir den Plan mit der Counteraction hatten. Der hat von vorne bis hinten geil geklappt hat. Den Link gibt’s schon lange. Es muss 2009 oder 2010 gewesen sein, da war er zum erstenmal in Europa, damals noch im Vorprogamm von Tarrus Riley. Die Show, die am nächsten in meiner Ecke war, war in Prag und da bin ich hin. Wir haben ein paar Dubplates gecutted. Der Vibe war cool und er hat mir seine Telefonnummer gegeben. Dann war der Link halt da und seit dem haben wir den Direct Link. Er hat auch nach dem Clash angerufen und gefragt wie es lief, ob es geklappt hat. Wir haben ihm ja direkt den Song von Fenshi geschickt. Er hat direkt dafür eine Counteraction gebastelt. 


Welcher der beiden Sounds hat Euch an dem Abend mehr Probleme bereitet? 


Fadha Sensi : Im Endeffekt war da unsere Vorbereitung wirklich, dass wir versuchen die Punkte zu holen, am besten natürlich alle 3 vor dem Dub Fi Dub. Wir haben uns schon ein bisschen auf die Sounds vorbereitet aber wollten schon, dass wir mit unserer aggressiven Vorransgehensweise eher die Punkte einfahren und haben gar nicht so darauf geachtet. Klar, wenn du als dritter dran bist, ist das vielleicht nochmal ein Vorteil, aber das kommt auch drauf an. Gerade bei Fenshi Sound haben wir gehofft dass sie ihre Strategie mit dem „Money Argument“ fahren und darauf haben wir geachtet dass das auch passiert. Beide Sounds haben ihre Performance gut gemacht und wir haben uns wirklich drauf konzentriert, dass wir unsere beste Leistung abrufen.


Eure Gesamteinschätzung des Clashes?

Jan Haze : Durch den Clash in Barcelona haben wir viel Welle gemacht und für uns ist es wichtig, dass wir viel clashen. Wofür cutted man sonst Dubplates. Uns macht es halt Spaß und wir wissen das Fenshi z.B. ein aktiven Mc hat der ordentlich Welle auf der Bühne macht. Das ist etwas, womit man rechnen muss und das hat er auch an dem Abend gemacht. Natürlich haben wir auch reagiert und haben das durchgezogen. Wie Fadha Sensi schon gesagt hat ging es uns darum, dass wir die beste Perfomance bringen, die wir drauf haben. An dem Abend an sich hatte jeder seine Leute im Club, die Stimmung war top und es war definitiv kein walkover. Das will man auch nicht, man will auch eine Herausforderung haben und dann macht's auch spaß. Das hat das ganze zu einem aufregenden und unvergesslichen Abend gemacht. Für uns genauso, wie für die Leute. Wir haben eine gute Resonanz aus dem Publikum gekriegt. Gelungener Abend!


Was kann man in Zukunft von Euch erwarten? Sind bereits weitere Clashs mit euch bestätigt oder in Planung? Wie läuft Euer Regular Dance in Chemnitz?


Johnny Diesel : 1-2 Veranstaltungen sind Clash-Technisch in der Planung, die sind allerdings noch nicht spruchreif. Wir hoffen, dass das Zustande kommt und freuen uns auf Herrausforderungen und Angebote von Promotern. Wir freuen uns auf viele Clashes in der Zukunft. Fahda Sensi's Party in Chemnitz feiert im November 11 jähriges Bestehen. Jeden 3. Samstag im „Atomino“ in Chemnitz mit durchwegs abwechslungsreichen Bookings und da sind natürlich alle herzlich eingeladen. Und ganz wichtig, wir wollten mal wieder neue Sticker machen (lacht) 

Sensi Movement's Playlist der Custom Dubplates

Audio des Rumblemania Soundclash 2017


Zum Abschluss eine Empfehlung von mir. Der "Gain The World Mix" von Sensi Movement